Superman flog davon

“Superman” 52-jährig verstorben
Als “Superman” schrieb er Filmgeschichte wurde nach seinem Unfall 1995 zum Vorbild und Hoffnungsträger für Millionen von Behinderten. Nach seinem Studium an der Cornell Universität debütierte Reeve am Broadway in New York und schaffte 1978 seinen großen Durchbruch, als er unter 200 Kandidaten als Titelheld für “Superman” ausgewählt wurde.

Das Leben von Reeve, der sich auch bei gefährlichen Stunts nie doublen liess, änderte sich nach seinem schweren Unfall zwei Rückenwirbel brach und fortan, künstlich beatmet, an einen Rollstuhl gefesselt war. Sein Schicksal bewegte viele Menschen, und fortan stellte sich der Filmstar in den Dienst der guten Sache.

Querschnittslähmung
Eine Querschnitstlähmung tritt ein, wenn das Rückenmark ganz oder teilweise unterbrochen wird. Das Rückenmark verläuft durch die Wirbelsäule. Wird sie verletzt, kann Blut in das Rückenmark eindringen und seine Funktion aufheben oder vermindern.

Querschnittlähmungen können nach Unfällen, durch Erkrankungen des Rückenmarks oder durch die vorgeburtliche Schädigung. Häufig bleiben Ausfälle in den Beinen zurück, die die Benutzung eines Rollstuhls erzwingen. Eine Querschnittlähmung, die unterhalb der Brust eingetreten ist, ermöglicht die Benutzung eines handbetriebenen Rollstuhls. Von der Höhe der Lähmung ist der Grad der Selbständigkeit des Behinderten.

Unangenehme Einschränkungen
Der frühere Superman-Darsteller Reeve war durch seinen Kampf gegen seine Querschnittslähmung fast ebenso bekannt, wie durch seine Erfolge auf der Leinwand. Querschnittsgelähmte haben oft mit unangenehmen Begeleiterscheinungen zu kämpfen: Unangenehm kann der Ausfall der Blasen und Mastdarmfunktion sein, der Urin kann nicht gehalten werden, oder die Blase entleert sich nicht mehr wie vor dem Eintritt der Querschnittlähmung.

Für Leute mit Querschnittlähmungen stehen Hilfsmittel zur Verfügung, mit denen die Auswirkungen der Lähmung unterhalb des Bauchnabels gemildert werden können.Besondere Rücksicht müssen Leute mit Querschnittlähmung auf ihre Haut nehmen, da sie meist kein Schmerzempfinden haben.

Kämpferischer Held
Christopher Reeve war nicht nur auf der Leinwand die Verkörperung von Superman. Nach seinem schweren Reitunfall, der eine Lähmung vom Nacken bis zu den Fußspitzen zur Folge hatte, gründete er eine Paralyse-Stiftung und trat weltweit als Redner auf, um Betroffenen Mut zu machen.

Mit einem strengen Übungsprogramm kam der Kinoheld in Armen und Beinen wieder zu Kräften und lernte sogar, stundenweise ohne Gerät allein zu atmen. Eine Elektroschocktherapie schließlich ermöglichte ihm, die Finger seiner linken Hand und die Zehen an beiden Füßen zu bewegen und Berührungen wahrnehmen. Reeve setzte sich auch für die ethisch umstrittene Stammzellenforschung ein.

Gesellschaftliche Bedeutung
Wir leben in einer Mediengesellschaft in einem Zeitalter, wo das Recht des Stärkeren mehr betont wird als früher. Man vergleiche nur die Medienpräsenz der Olympischen Sommerspiele in Athen mit jener der darauffolgenden Spiele der Behinderten am selben Ort. Für sogenante “normale” Menschen wird die Diskriminierung von Behinderten erst dann augenfällig, wenn sie z.B. mit einem Rollstuhlfahrer Wege in einer Stadt zurücklegen.

In einer Gesellschaft, in der man stärker sein muss als der Andere, geht die Angst um, selbst nicht mehr wettbewerbsfähig zu sein. Das unerwünschte wird aus dem Bewusstsein der Gesellschaft ausgeblendet, und Reeves Schicksal vermochte dies kurz zu ändern.

Filme mit Christopher Reeve
The Norming of Jack 243 (1975), U-Boot in Not (1978), Superman (1978), Superman II (1979), Ein Tödlicher Traum (1980), Das Mörderspiel (1981), Sleeping beauty, Superman (1983), Die Damen aus Boston (1984), Anna Karenina, Absturz in der Wildnis (1985), Glitzernder Asphalt (1986), Superman IV (1987), Eine Frau steht ihren Mann, Gesprengte Ketten – Die Rache der Gefangenen (1988), Die Liebe einer Spionin, Earthday Birthday (1990), Anklage aus dem Jenseits, Stunden der Angst (1991), Albtraum ohne Erwachen, Der Spaß beginnt, Todsünden (1991), Black Fox, Black Fox – Die Rache ist mein, Black Fox – Kampf um Leben und Tod, Der Seewolf, Morgen früh, so Gott will, Was vom Tage übrigblieb (1993), Tödlicher Betrug, Sprachlos (1994), Das Dorf der Verdammten (1995), Gelähmt (1996)
(c) Viennawolf 13. 10. 2004

Links:

Christopher Reeve

Leben mit Behinderung

Behindertenratgeber

About the Author

has written 198 stories on this site.

Write a Comment

Gravatars are small images that can show your personality. You can get your gravatar for free today!

Copyright © 2019 Viennawolf-MAGAZIN. All rights reserved.
Powered by WordPress.org, Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company.