Das kannst Du Dir sparen

Eigenheim und Energie
Wenn man den Meinungsforschern glauben schenken kann, dann ist das Wohnen im Einfamilienhaus nachwievor die begehrteste Wohnform der Österreicher. “My home is my castle” heisst es im Englischen, das Eigenheim suggeriert Sicherheit und Stabilität und verheißt Selbstbestimmung und Unabhängigkeit.


Private Haushalte verbrauchen knapp 30 Prozent der gesamten Endenergie wie Heizöl, Erdgas, Strom und Fermwärme. Es stellt sich die Frage mit welchen Beeinträchtigungen der Umwelt wir uns bisher unseren Luxus und Wohlstand erkauften und wie lange wir uns in Anbetracht dramatischer Weltklimaveränderungen diesen sorglosen Umgang mit der Energie noch leisten können.

Grundregeln beim Hausbau
Die vorher erwähnten 30 Prozent entsprechen etwa dem Anteil der Industrie oder des Verkehrs. Der größte Anteil des privaten Energieverbrauchs entfällt dabei auf die Raumheizung. Es somit höchste Zeit sich Gedanken darüber zu machen, wie man den Energieverbrauch einschränken könnte, ohne dabei an Lebenqualität zu verlieren oder diese noch zu verbessern..


Wer ein Energiesparhaus bauen will, sollte folgende Grundregeln beachten: 1. Durch die Südausrichtung des Hauses kann man die Sonneneinstrahlung besser nutzen; 2. Durch eine kompakte Bauweise verringert sich die Gebäudeoberfläche; 3. Gute Dämmeigenschaften der Bauteile zu unbeheizten Räumen und 4. eine sorgfältige Bauausführung mit einer luftdichten Gebäudehülle.

Energiespar-Häuser
Selbstverständlich wurden vom Baugewerbe bereits Häuser entwickelt, die einen sparsamen Energieverbrauch begünstigen. Als Niedrigenergiehäuser werden jene bezeichnet, die einen Energieverbrauch von weniger als 4 Litern je Quadratmeter pro Jahr haben, was sie in erster Linie durch Wärmedämmung erreichen..


Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Energiebilanz: Solaranlagen für die Warmwasseraufbereitung und Heizung, Nutzung von erneuerbarer Energien zu Heizzwecken und Wärmeschutzverglasung bei Fenstern. Weiterentwicklungen des Niedrigenergiehauses sind das sogenannte 2-Liter-Haus (3 Liter Heizölequivalent pro Quadrat-meter) und das sogenannte “Passivhaus”.

Sparen beim Heizen
Wenn man nicht gerade ein Haus baut oder vor hat seines zu Renovieren, so gibt es doch einfache Tipps, mit denen auch Energie gespart und Kosten gesenkt werden können. Dann kann man sich auch in die vom Zeit-Geist hoch angesehenen Gruppe der “Sparefrohs” einreihen:

- Es kostet mehr Energie, kalte und feuchte Räume wieder aufzuheizen, als diese permanent niedrig temperiert zu halten.
- Wer im Winter auf Urlaub fährt: Heizung zurückdrehen; 1° Raumtemperatur senkt den Energieverbrauch um bis zu 6 Prozent
- Rolläden vor den Fenstern vergrößernden isolierenden Luftpolster; geschlossene Rolläden während der Nachtstunden sparen bis zu 15 Prozent Heizenergie

Weitere Energiespartipps
- Mit höherer Luftfeuchtigkeit kann man bis zu 10 Prozent Energie Sparen, da man die Raumtemperatur niedriger halten kann
- Zum Schlafen benötigt man weniger Wärme als zu Wachzeiten. Die unterschiedlichen Raumtemperaturen kann man mit Thermostatventilen regeln
- Wenn Vorhänge aus stärkerem Material sind, können sie zum Energiesparen beitragen: der gesamte Fensterbereich sollte vollständig abgedeckt werden
- Luft in der Leitung des Heizkörpers kann bis zu 15 Prozent Energie kosten: Rechtzeitig Luft ablassen
- Wer das Fenster gekippt hat, wirft sein Geld im wahrsten Sinne des Wortes zum Fenster hinaus. In der kalten jahreszeit sollte man zweimal täglich maximal fünf Minuten Lüften!

“Preispolitik”
Politik kann man sehr weitreichend verstehen. Man sollte immer eines bedenken: Durch mein Kaufverhalten beeinflusse ich den Markt von morgen – ich betreibe quasi “Preis-Politik”. Bei der Anschaffung eines neuen Gerätes sollte man auch den Energieverbrauch in die Rechnung miteinbeziehen.

So kann man durch den Vergleich des Energieverbrauchs leicht feststellen, ob sich die Anschaffung des entsprechenden Geräts lohnt. Aufgrund von EU-Richtlinien müssen Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspühler, Lampen, Backrohre und Raumklimageräte mit einem Energieeffizienz-Label versehen sein.
(c) Viennawolf 21. 09. 2004

Links:

Institut Wohnen und Umwelt

Energy-Office

Wasser – Wärme – Luft

Energieeinspar-verordnung

Energieberater-Forum

Treibhauseffekt

Energiesparhaus

Wohn-Net

Energie sparen 

About the Author

has written 198 stories on this site.

Write a Comment

Gravatars are small images that can show your personality. You can get your gravatar for free today!

Copyright © 2019 Viennawolf-MAGAZIN. All rights reserved.
Powered by WordPress.org, Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company.