Archive for the ‘Menschen-Rechte’ Category

Page 4 of 5«12345»

Polizeistaat Österreich?

John Kerry Bei seiner Rede zur Nominierung als Präsidentschaftskandidat machte John F. Kerry eine hierzulande wenig beachtete Bemerkung: "You see that flag up there. We call her Old Glory. The stars and stripes forever. I fought under that flag, as did so many of you here and all across our country. That flag flew from the gun turret right behind my head. It was shot through ... Full story

Was geht uns das an?

Bürgerkrieg im Sudan Während sich die Situation im Süden des Sudans nach jahrzehnte langem Bürgerkrieg durch das Autonomieabkommen vom Mai 2004 allmählich zu beruhigen scheint, eskaliert ein weiterer kriegerischer Konflikt zwischen "arabischen" Nomaden und "afrikanischen" Bauern im Westen des Landes. Mehr als eine Million Menschen sind im Sudan schon vor den mordenden, plündernden und vergewaltigenden arabischen Reitermilizen geflohen, mehr als 10 000 verloren bislang ihr Leben. Ein ... Full story

Gott in Frankreich

Sharon warnt vor Antisemitismus In Frankreich herrscht Aufruhr! Da erdreistet sich ein ausländischer Regierungschef französische Staatsbürger dazu zu veranlassen, aus Frankreich auszuwandern - eine Ungeheuerlichkeit. Jeder, der schon mindestens einmal mit "französischen Charme" Bekanntschaft gemacht hat, kann das bestätigen. Mir ist es öfter passiert, dass ich auf der Strasse von aufgebrachten Urlaubern erbost darauf angesprochen wurde, dass man leider keine französischsprachigen Hinweistafeln und der gleichen finden könnte ... Full story

Migration für Verlierer

Betroffenheit Flüchtlinge sind Menschen, die oft alles verloren haben, was für uns selbstverständlich ist: ihr Zuhause, ihre Angehörigen, ihren Besitz, ihre Arbeit, ihre Rechte, ihre Freiheit. Sie sind daher besonders auf den Schutz der Menschenrechte und Unterstützung durch eine Aufnahmegesellschaft angewiesen. Auch meine Großeltern und mein Vater kamen, als Nachwehen des Zweiten Weltkrieges, 1955 als Flüchtlinge nach Österreich und wurden zum Glück mit offenen Armen aufgenommen. Ich ... Full story

Ralph Nader

Nicht nur zwei Parteien Wir Europäer verstehen ja von der amerikanischen Politik nicht viel. Hierzulande glauben die meisten, in den USA gebe es nur zwei Parteien: Republikaner und Demokraten. Gelegentlich finden bei den Präsidentenwahlen auch Berichte über andere Kandidaten in unsere Medien, aber immer angepasst an unser Weltbild. 2000 wurde die Wahl angeblich durch das Antreten von Ralph Nader entschieden, da er angeblich Al Gore in den ... Full story

Hans A. Pestalozzi

H A P (1929 - 2004) "Ich glaube nicht, dass man so allein ist, wie man in dieser Gesellschaft allein ist, wenn man sein Leben selber gestalten will. In dem Moment, wo ich vom Konsens ausgehe, wo ich nicht mehr den Anderen fertig machen muss, dass ich wer bin in der Gesellschaft, da bin ich bestimmt nicht mehr so einsam, wie ich einsam bin in dieser ... Full story

Elisabeth Kübler-Ross

Ein Leben mit dem Tod Dass der Tod gar nicht existiere, war eine der provokantesten Thesen der Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross, die 78-jährig vor wenigen Wochen in Scottsdale (US-Bundesstaat Arizona) von dieser Welt gegangen ist. Bekannt wurde die gläubige Protestantin durch ihre Forschungen über das Sterben und den Tod. Charakteristisch für ihre Arbeit war die Einbeziehung schwer kranker oder sterbender Patienten. Neben zahlreichen auf Deutsch erschienen Büchern engagierte ... Full story

Experimente mit der Wahrheit

Zufällige Übereinstimmung Es war in der Mittelschule, als ich mich für ein "5-Minuten-Referat" in Englisch (das dann die ganze Unterrichtsstunde in Anspruch nahm) vorbereitete. Da traf ich das erste Mal bewusst auf diesen gerade einmal 135 Jahre älteren Mann. Ich dachte lange, am 2. Oktober wären noch keine berühmten Leute geboren worden... Ein 16-jähriger Schüler nimmt sich eines Mannes an, der kein schnelles Auto fuhr, meines Wissens ... Full story

Superman flog davon

"Superman" 52-jährig verstorben Als "Superman" schrieb er Filmgeschichte wurde nach seinem Unfall 1995 zum Vorbild und Hoffnungsträger für Millionen von Behinderten. Nach seinem Studium an der Cornell Universität debütierte Reeve am Broadway in New York und schaffte 1978 seinen großen Durchbruch, als er unter 200 Kandidaten als Titelheld für "Superman" ausgewählt wurde. Das Leben von Reeve, der sich auch bei gefährlichen Stunts nie doublen liess, änderte sich ... Full story

Ein Abschied -Thomas Klestil

Schlag nach bei Aristoteles Die Aufgabe der Tragödie besteht nach Aristoteles darin, das "charakterische Vergnügen" so effizient wie möglich herbeizuführen. Die Struktur der Handlung muss von ihrer Wirkungsfunktion her verstanden werden, also der Hervorbringung einer bestimmten emotionalen Erfahrung. Aristoteles zur Folge besteht diese aus Mitleid, Furcht und Katharsis. In der "Rhetorik" definiert Aristoteles Furcht als die gedankliche Vorwegnahme des Bösen, der Angst und der Unruhe, die durch ... Full story
Page 4 of 5«12345»
Copyright © 2019 Viennawolf-MAGAZIN. All rights reserved.
Powered by WordPress.org, Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company.